Patientensicherheit

Fachpraxis für innere Medizin und Gastroenterologie

 

Unser Anliegen ist es alle Untersuchungen und Eingriffe so angenehm und erfolgreich wie möglich zu gestalten. Entscheidend dabei ist vor allem auch die Sicherheit für den Patienten.

Dies wird erreicht durch

 

 

Hygiene nach den Richtlinien des Robert-Koch-Institutes

Fachpraxis für innere Medizin und Gastroenterologie

 

Sämtliche Endoskope werden nach jeder Untersuchung entsprechend der Richtlinien des Robert-Koch-Institutes und gemäß den Vorgaben der Kassenärztlichen Vereinigung hygienisch aufbereitet.

Nach der Vorreinigung durch erfahrenes und regelmäßig geschultes Personal erfolgt die Desinfektion der Endoskope ausschließlich in vollautomatischen Waschmaschinen der Firma Olympus. Die Aufbereitung wird 2x pro Jahr durch Spezialisten des Max-von-Pettenkofer-Institutes überprüft. Ein Hygienezertifikat wird erst nach Bestehen dieser Tests erteilt, und ist die Vorraussetzung für die weitere Durchführung endoskopischer Untersuchungen.

Injektionskatheter, elektrische Schlingen zur Polypenabtragung und anderes Instrumentarium wird bei uns als Einmalmaterial eingesetzt.


 

 

Schlafen während der Untersuchung : Analgosedierung

Endoskopische Untersuchungen können unangenehm sein. Aus diesem Grund haben viele Patienten den Wunsch, eine solche Untersuchung zu verschlafen. Da die verwendeten Schlaf- und Schmerzmittel Auswirkungen auf Herz-Kreislauf- und Atemfunktion haben können, wird in unserer Praxis aus Sicherheitsgründen der Dämmerschlaf grundsätzlich durch erfahrene Anästhesisten durchgeführt.

 

Anästhesieteam

        Dr. A. Ippisch-Weidringer                Dr. P. Herrmann            Dr. H. Schatke



Ein Höchstmaß an Patientensicherheit

Der Anästhesist achtet bei der Untersuchung auf das Wohlergehen des Patienten, der Untersucher kann sich auf den endoskopischen Eingriff konzentrieren. So können wir ein Höchstmaß an Patientensicherheit und schmerzlose Untersuchungen garantieren.

Damit Sie nach einer Untersuchung auch sicher nach Hause kommen, ist eine Abholung durch Angehörige oder die Heimfahrt mit dem Taxi erforderlich!

 

Langjährige Erfahrung

Unser Anästhesieteam hat im Laufe von mehr als 10 Jahren Erfahrungen mit ca. 40000 Analgosedierungen bei Magen-Darmspiegelungen gesammelt. Relevante Komplikationen wurden bisher nicht beobachtet.

Kontaktadresse

Dr. Schatke & Dr. Ott

Internisten - Gastroenterologie

Englschalkinger Straße 14/IV
81925 München

Tel. (089) 96 086 730
Fax (089) 96 086 733

E-Mail an Dr. Schatke
E-Mail an Dr. Ott

E-Mail an die Rezeption

zum Anfahrtsplan

Qualitätsmanagement

KBV QEB Zertifikat

Unsere Praxis stellt die optimale Patientenversorgung in den Mittelpunkt unseres Handelns.